#1 Wohnzimmerkonzert von Andreas 08.03.2017 16:24

avatar

Bei uns fand am 25. Februar 2017 das erste der beiden Wohnzimmerkonzerte statt. Gleichzeitig war das auch der erste -wenn auch nicht ganz öffentliche- Gig in diesem Jahr und schon die zweite Veranstaltung mit Jane bei uns.
Da unser Wohnzimmer auch für ein, "Unplugged-Konzert" selbst im leergeräumten Zustand zu klein ist, wurde das Ganze, wie auch schon beim ersten Mal kurzerhand in ein Zelt auf den Hof vor der Tür verlegt.
Warum macht man nun sowas ?
...einmal im Leben sollte man vielleicht mal was ganz Verrücktes machen...
...o.k. ... ganz so ist´s vielleicht dann doch nicht, wobei das erste Konzert schon aus einer solchen Idee entsprang.
Nach einem längeren Aufenthalt zusammen mit Dete an einem Getränkewagen beim Schützenfest enstand die Idee, eine anstehende Familienfeier nicht im obligatorischen Rahmen abzuhalten, sondern das Ganze mit Zelt, Bratwurstwagen, Biertheke und Rockband stattfinden zu lassen.
Das bedeutete erstmal strengste Geheimhaltung gegenüber dem Rest der Familie ...was auch längere Zeit gelang.
Nur im laufe der 1,5 Jahre dauernden Vorbereitung sickerte dann doch so nach und nach einiges durch.
...Zelt... ... Biertheke ... ... Bratwurstwagen ... ... Rockband ... ...
... pures Entsetzen bei der Verwandtschaft ... aber egal, die mussten da durch. Wir wollten das so. Und mit fortschreitender Vorbereitungszeit immer mehr...
Dann der Tag der Wahrheit...Ostersonntag...spätvormittags Soundcheck unter Beisein von Schwiegervater... O-Ton : O Gott, ob das gut geht...und so laut...
Nachmittags ging´s dann los. Drei Set´s unterbrochen jedesmal mit einer Brassband als "Pausenfüller", Kontrastprogramm pur.
Fazit des Ganzen : Die Besucher (Alter von 5 bis 85) hellauf begeistert. Die jüngeren schon aus dem Grund, daß da 13 Musiker stehen und handgemacht spielen. Und die älteren - nix mehr mit laut oder so. Durch die Neuauflage der Songs und die melodischere Spielweise gegenüber den Orginalen aus 1970 hat´s allen gefallen. Auch im Nachhinein gab´s keinerlei negativen Kommentare. Auch nicht aus dem Dorf, die natürlich alles mithören konnten. Ganz im Gegenteil - hier herrschte bei vielen doch der Gedanke, daß da nur irgendeine Radauformation aufspielt. Genereller Kommentar : Das muß irgendwann nochmal wiederholt werden.
Der direkt gegenüberliegende Friedhof hatte übrigens an diesem Ostersonntag noch nie soviel Besuch gehabt...

, ,

Als nächstes stand dann die Crowdfunding-Aktion an ...und auch eine weitere Familienfeier.
Um die Journey III vorwärts zu bringen -na klar, als Raucher kann man Feuerzeuge zwar immer gebrauchen ...und auch T-Shirts halten nicht ewig- sollte es schon ein wenig mehr sein. Also, Wohnzimmerkonzert gebucht. Und, wie oben schon erwähnt, Wohnzimmer zu klein, daher gleich das Komplettprogramm gebucht und wieder in das Zelt auf dem Hof. Einzige Veränderung zum ersten Gig war, daß es diesmal ausschließlich Jane war.
Die fünf Jungs haben sich nach einer Grundversorgung mit Nahrung und Siesta im Backstagebereich mächtig in´s Zeug gelegt und abermals das Dorf ringsrum beschallt.

, ,

,

Da der ganze Abend voll im Zeichen von Jane stand gab´s natürlich auch etwas Neues.
Neben Jane-die Musik nun auch Jane-der Snack und Jane-der Likör. Hierzu demnächst mehr an dieser Stelle.
Im Vorfeld hatte Dete bei mir schon vor längerer Zeit angefragt ob es sich nicht hinbekommen ließe, daß Bühnenprogramm mit ein paar Effekten aufzupeppen. Wir beide haben dann längere Zeit darüber gesprochen was früher alles gemacht wurde und was man heute daraus machen könnte. Herausgekommen ist dabei zumindest mal eine kleine Vorstellung mit Flammschalen, Blitz und Nebel sowie passend zum Anlass Schlangen- und Flitterwerfern. Den Besuchern hat´s gefallen, den Akteuren auch und so steht hier eine Menge Arbeit bevor hieraus eine Bühnenshow zu kreieren, die auch auf kleineren Events zur Geltung kommt. Auch hier wird es dann demnächst an dieser Stelle mehr dazu geben.

,

Nach dem mehr als gelungenen Gig fand dann im Backstagebereich eine ausgiebige Autogrammstunde statt.

,

So nach und nach trudeln hier die von den Gästen gemachten Bilder ein. Demnächst dann noch mehr an dieser Stelle.

...und für den Fall daß es tatsächlich noch Leute geben sollte, die noch nicht alle Tonträger besitzen...bitte schnellstmöglichst bei Rolf melden...dem kann abgeholfen werden

Andreas


---- JANE - nicht bloß hören, sondern (er)leben ----

#2 RE: Wohnzimmerkonzert von Walter 09.03.2017 08:20

avatar

Geile Aktion(en), Respekt!
Danke für die Eindrücke und Berichterstattung!

#3 RE: Wohnzimmerkonzert von Rabbel 15.03.2017 15:41

avatar

wow welch gelungener Tag und gemütliches Beisammensein mit der Band.
Ich denke die Eindrücke sind recht positiv für beide,
hoffe immer noch das WN-Jane den Weg dieses Jahr in den Süden findet.

Nun insgesamt ein klasse Tag Andreas für die Freunde und Familie,
von dieser Stelle auch herzlich Willkommen hier im Forum.

#4 RE: Wohnzimmerkonzert von Andreas 18.03.2017 14:18

avatar

Hallo Rabbel,

vielen Dank für Deinen Kommentar (das gilt natürlich auch für Walter).
Ich bin grad aus Süddeutschland von einem durchaus auch für JANE brauchbaren Lehrgang hinsichtlich Bühnenshow zurück und hab dort einiges an interessanten Kontakten hergestellt - auch aus dem Bereich rund um den "Weißwurstäquator". Könntest Du evtl. mal Deinen Wunschort mitteilen (oder auch die Gegend). Vielleicht läßt sich das mit meinen Kontakten auch irgendwie in Einklang bringen. Ob sich das für dieses Jahr allerdings objektiv betrachtet noch realisieren läßt kann ich derzeit noch nicht sagen da das alles noch tiefgreifende Verhandlungen erfordert.

Bis dahin erstmal

Andreas


PS.: Da schon einige bei mir angefragt haben - Wer den chicken Heckscheibenaufkleber (aus meinem Profilbild) haben möchte...den gibt´s bei mir. Das sind Einzelbuchstaben aus Folie, von innen anzubringen und wird als Komplettbild auf Trägerfolie geliefert.. Also dann auch ganz nach belieben in allen Einzelteilen verwertbar.
Alternativ auch in der Ausführung Anbringung von außen. Die Größe auf dem Bild ist 34 cm hoch X 64 cm breit (Maß über alles). Die Größe ist in weiten Bereichen variabel, wobei von etwa halber bis doppelter Größe sinnvoll ist. Preis für die o.a. Größe sind € 45,-- frei Haus im Postgebiet D. Weitere Details gern auf Anfrage.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen